Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘wii balance board’

Tag 149: 0kg

Keine Veränderung zum Vortag.

Morgens stehe ich eine halbe Stunde früher auf, um meine Übungen mit der Wii zu machen. Neben dem Körpertest einige Yoga- und Muskelaufbau-Übungen. Ich komme zwar nicht stark ins Schwitzen, anstrengend ist aber die Kombination Liegestütz – Seitstand links – Seitstand rechts, die für Anfänger 6 mal wiederholt wird. Bei den Yoga-Übungen bin ich überrascht, wie schwer es mir fällt, wirklich ruhig auf einem Bein zu stehen. Danach sagt die Wii, ich hätte 114 Kalorien verbrannt.

Mein erster Eindruck zum Balance Board: ich glaube nicht, dass es für den versierten Sportler viel bietet. Für mich, der ich derzeit außer Joggen und Liegestütz eigentlich nichts mache, sind interessante Übungen dabei. Insbesondere bei den Yoga und Balance-Einheiten merke ich, wie schlecht ich viele Bereiche meines Körpers unter Kontrolle halten kann – und entwickle dabei den Ehrgeiz, das zu ändern. Mit dem Gefühl, dafür etwas getan zu haben, gehe ich deutlich beschwingter und ausgeglichener in den Tag.

Mittags gibt es in einem türkischen Restaurant Rinderhackfleisch, dazu Salat mit viel Petersilie. Abends Mini-Schweinshaxen, dazu der Rest vom selbstgemachten Krautsalat, der nach einem Tag in der Marinade fast noch besser schmeckt. Als Getränk ein alkoholfreies Hefeweizen.

Read Full Post »

Verblüffend, wie genau man manche Gewichtsveränderungen vorhersagen kann: nachdem ich gestern mit Blätterkrokant und einem eher zuckerlastigen Gewürztraminer die Glykogen-Speicher aufgeladen habe, sind es 1,5kg mehr – das entspricht ziemlich genau meinem Speichervermögen und dem dadurch gebundenen Wasser.

Und dennoch ist dieser Montag mit 77,2kg Gewicht der bislang leichteste Wochenstart. Ich nehme mir als Wochenziel vor, beim Durchschnittsgewicht unter 76,5kg zu landen.

Mittags etwas Dönerfleisch mit Salat, abends zuhause Gyros (TK) mit Tsatsiki und einem frischen Krautsalat.

Übrigens, den Tag startetet ich mit 10 Minuten Übungen auf dem Balance Board. Klar, das ist zu kurz – aber immerhin bleibe ich dran und absolviere den täglichen Fitnesstest, der den BMI misst und zwei Balance-Übungen durchführt.

Read Full Post »

75,8kg, entsprechend 0,6kg weniger als am Vortag. Und das trotz Käse und Rotwein am Vorabend.

Nach einem faulen Vormittag mit viel Wasser und Kaffee gibt es heute nur Wiener Würstchen auf die Hand – sonst hätte es mit dem Wochenendeinkauf nicht mehr gepasst. Als Highlight des Tages schaffen wir uns ein Wii Balance-Board an, das heute nur kurz angeschlossen wird – immerhin, für eine BMI Bestimmung und einen ersten Balance-Test ist Zeit: der BMI ist knapp unter 23, meine Körperbeherrschung noch deutlich ausbaubar. Ich werde in den nächsten Tagen über die Fortschritte damit berichten.

Danach ein Spaziergang und ein Abstecher in die Waldesruh, einem Ausflugslokal am Rande des Kottenforsts. Leider macht es sich negativ bemerkbar, dass es einen neuen Pächter gibt: statt Mühlen-Kölsch jetzt Gaffel (ok, das ist auch gut), aber anstatt Weihenstephan jetzt Krombacher Weizen – ich habe bisher noch kein Weißbier probiert, das mir schlechter schmeckt. Auch die Pommes-Frittes, die hier wirklich hervorragend waren, so dass sogar ich immer welche stibitzt habe, schmecken leider gar nicht mehr. Unverschämt zudem: Ketchup kostet extra. Und für 0,60 Euro wird gerademal eine Kraft-Ketchup-Flasche auf den Tisch gestellt. Schade.

Zuhause abends dann noch frisch gebackenen Leberkäse mit Sauerkraut und danach Weißwein. Außerdem gönne ich mir ausnahmsweise drei Raffaelo Kugeln.

Read Full Post »