Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘schlemmertag’

Tag 105: 0,8kg mehr

Der Nikolausabend hinterließ seine Spuren: 0,8kg mehr schleppe ich mit mir herum und komme wieder über die 80kg. Und das schlimmste: ich weiß, dass es heute auch nicht viel besser werden wird.

Daher zum Mittagessen nur ein kleines Stückchen Salami. Am späteren Nachmittag kommen Verwandte auf einen Aperitif: zum Sekt gibt es Pflaumen im Speckmantel und Schinkenchips.

Danach werden wir ins Sassella eingeladen, ein italienisches Restaurant in Bonn. Ich kann es mir nicht verkneifen, zu der hervorragenden getrüffelten Olivenpaste zwei Scheiben Ciabatta zu essen. Danach Involtini und Gemüse und zur Nachspeise Grappa-Himbeer Sorbet und etwas Käse.

Und wenn schon sündigen, dann richtig: zuhause noch etwas Schokolade und Stollenkonfekt. Wie schrieb ich schon gestern: man soll die Feste feiern, wie sie fallen.

Außerdem habe ich ja das Wochenziel, die 7 als erste Ziffer auf der Waage zu sehen, erreicht – da darf eine kleine Belohnung sein.

Read Full Post »

Tag 98: 0,2kg weniger

Heute zeigt die Waage mit 80,3kg 0,2kg weniger an, als am Vortag.

Schade, das Wochenziel einmal die 7 als erste Ziffer zu sehen, habe ich knapp verpasst (am besten Tag war ich bei 80,1kg). Aber immerhin: Mein Durchschnittsgewicht in dieser Woche war zum ersten mal im Durchschnitt bei 80,61kg.

Mittags sind wir zum Brunch ins Hotel Excelsior Ernst in Köln eingeladen. Jedem, der gerne gut und anspruchsvoll isst, kann ich den Besuch nur empfehlen. Ab 12h Sonntags gibt es ein wirklich herausragendes Buffet. Meine Auswahl an diesem Mittag zeigt ein wenig die Bandbreite: Austern, Sashimi, Räucherfische, Schinken, eingelegte italienische Gemüse, Lachs und Riesengarnelen in Sahnesauce, Teriyaki-Perlhunbrust, Kalbsrücken, Panna Cotta, Creme Brulee, Tiramisu… Rotwein und Weißwein begleiten dieses herausragende Mittagessen, danach noch ein Espresso.

Später besuchen wir noch den Kölner Dom und einen Nikolausmarkt in Mayschoss. Am Abend beschließen Wasser und Käse diesen Schlemmertag.

Read Full Post »

Tag 91: 0,5kg mehr

0,5kg mehr als am Vortag, 81kg glatt. Doch immerhin 1,1kg weniger, als am Sonntag davor. Überhaupt lief diese Woche recht gut und zeigt in die richtige Richtung.

Zum Frühstück in großer Runde im Bergischen Land esse ich etwas Quark, zwei Eier, Schinken und Käse. Zum Mittagessen dann einige Oliven und dazu ein dunkles Weizen.

Später bei meinen Schwiegereltern kann ich zwei Stück Schwarzwälder Kirschtorte nicht widerstehen – manchmal müssen eben die Glukosespeicher gefüllt werden.

Am Abend dann noch Hähnchen Chop Suey, dazu Bier.

Read Full Post »

Tag 70: 0,2kg mehr

Heute ist der 70. Tag meiner Umstellung – und gleichzeitig wird er ein Ausnahmetag werden. Mit 81kg glatt habe ich das Wochenziel, unter 81 kommen nicht ganz erreicht.

Zum späten Frühstück gibt es zwei weiche Eier und Käse-Schinkenröllchen.

Am Nachmittag haben wir Besuch und ausnahmsweise gibt es Kuchen: ein Stück Zitronenkuchen, ein Stück Herrentorte und etwas Baumkuchenkonfekt; dazu Cremant.

Abends Bratwurst mit Weißkohl, danach noch Käse und eine Scheibe Graubrot dazu – die erste seit 70 Tagen. Zwei Glas Wein schließen diesen “Schlemmertag” ab.

Read Full Post »

Tag 0: Schlemmen

Nachdem der Entschluss gereift ist, endlich die Ernährung umzustellen, gönnte ich mir noch einen Schlemmertag mit vielen Sünden: Gulasch mit Spätzle und dazu ein Weizen zu Mittag, am Abend noch Bratwürste mit viel Kartoffelsalat, dazu ein Kölsch, danach noch ein Weißwein und Chips dazu.

Gut gesättigt geht es ab ins Bett mit der Bereitschaft, am nächsten Tag ganz anders zu Esssen.

Read Full Post »